casablanca Newsletter Winter 2020

 
 casablanca-rot-trans

Newsletter

Winter 2020

 

Glocken2Liebe Unterstützer*innen, Partner*innen, Weggefährt*innen, Mitarbeiter*innen und Freund*innen,

Weihnachten steht vor der Tür und läutet den Abschluss eines turbulenten, anstrengenden Jahres ein. An vielen Menschen ist es in einer Riesen-Geschwindigkeit vorbei gerast - und hätte dabei ruhig noch schneller vergehen können. Corona hat alles auf den Kopf gestellt, auch bei uns.

Was viele gemerkt haben: Wie wichtig und wertvoll ihre Kolleg*innen sind. Die Arbeit bei casablanca ist darauf ausgerichtet, Menschen in verschiedenen Lebenslagen zu unterstützen und für sie da zu sein. In Zeiten wie diesen kann so etwas nur geleistet werden, wenn man selber ab und zu etwas Kraft und Mut von anderen bekommt. In unseren Teams scheint dies gut zu klappen, und wir sind sehr stolz auf unsere Mitarbeiter*innen. Ein großes Dankeschön an alle, für die weiterhin tolle Arbeit unter erschwerten Bedingungen und das Zusammenhalten!

WeihnachtsbaumDas gilt auch für unsere Unterstützer*innen: Wir sind sehr froh darüber, Sie an unserer Seite zu haben. Danke!

Wir wünschen allen ein schönes, entspanntes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr (das hoffentlich mit schöneren Ereignissen gefüllt sein wird) – und vor allem viel Gesundheit.

Mit den herzlichsten Grüßen

Unterschrift HeidiDepil ElisabethMueller
Heidi Depil & Heinke Wottke

Kinder- und Jugendhilfe trotz(t) Corona  

Raus, raus, raus! Das macht die Dinge leichter…

In den öffentlichen Raum gehen, Jugendliche da abholen, wo sie sich aufhalten - und vor allem Angebote zu jugendgerechten Zeiten machen: Das ist die Idee hinter ‚Glow in the Dark‘.

Covid 19 an allen Ecken und Enden – natürlich macht das Virus auch vor den Jugendclubs nicht Halt.

Glow canva2

Begrenzte Besucherzahlen und Angebotsmöglichkeiten, Hygieneregeln, Mundschutz tragen: Die strengen Auflagen verpassen vielen Jugendlichen und auch den Fachkräften vor Ort einen starken Dämpfer. Außerdem klappen die meisten Einrichtungen um 20 Uhr ihre Bürgersteige hoch, was nicht unbedingt jugendgerecht ist. Letzteres brachte Mandy Dewald bereits vor einigen Jahren auf eine Idee:

Im Bezirk Mitte etablierten die Teams unserer Angebote für Kinder- und Jugendförderung bei casablanca den Mitternachtssport. Einmal im Monat konnten sich die Kids bis spät in den Abend hinein in einer Turnhalle austoben – bis die Pandemie auch hier dazwischen funkte.

Für Mandy Dewald war das allerdings kein Grund klein beizugeben.

Weiterlesen


Das wichtigste Ziel ist und bleibt der Kinderschutz

Wald Kind 2Innovative Jugendarbeit und soziale Dienste – das Zusammensein mit anderen Menschen prägt die Arbeit bei casablanca. Vieles musste deshalb in den letzten Monaten überdacht, verändert, verschoben werden. So gut es geht haben die Mitarbeiter*innen sich umgestellt und alternative Angebotsformen und Methoden gefunden, um ihre Zielgruppen weiterhin zu erreichen.

Dazu ein kleiner Bericht von Tony Leidenberger, Leiter der Ambulanten Hilfen im Panke-Haus:

„Die Situation hat krasse Auswirkungen auf den ambulanten Bereich. Der persönliche Kontakt ist normalerweise das Allerwichtigste für unsere Arbeit - durch das gegenseitige Kennenlernen schaffen wir eine Vertrauensbasis zwischen uns und den betreuten Familien. Und im März hieß es dann auf einmal: Das alles geht so nicht mehr. Die Arbeit ist wichtig, aber Kontakte werden auf absolut Notwendiges reduziert. Und sie sollen mit Abstand geschehen. Durch so etwas entsteht natürlich erstmal eine große Unsicherheit.

Weiterlesen

 

Trägerentwicklung

Niedrigschwellig, mobil, flexibel: Unsere neuen Projekte

Header Stadtteilmuettermobile LOGO dunkel klFamilienBuddy Baby LogoFamilienBuddy Kind Logo

 

 

 


Wir sind sehr froh darüber, dass wir unsere Palette trotz und während der Pandemie um einige innovative Angebote erweitern konnten. Ein paar davon stellen wir an dieser Stelle kurz vor:

Weiterlesen


Workshop FT web

10 Jahre Kleinkindkrise im KiWo – ein großes DANKESCHÖN

Schutz, Geborgenheit, Nähe, Zuversicht: Das sind vermutlich die treffendsten Worte, um die Atmosphäre und Haltung des Teams in der Kleinkindkrisengruppe (K3) des Kinderwohnprojekts zu beschreiben.

Seit 10 Jahren arbeitet das Team mit unbeschreiblichem Engagement für die allerkleinsten Menschen im KiWo.

Die jüngsten Kinder, Zwillinge, waren gerade mal drei Tage alt, als sie zu uns kamen - das älteste Kind sechs Jahre.

Weiterlesen


Diversity Inklusion Diversity & Inklusion: Die Pilotphase zur praktischen Umsetzung beginnt 

Im November 2020 startete, wie geplant und trotz Corona, die Pilotphase zum Organisationsentwicklungsprozess "Diversity und Inklusion" im Familienförderzentrum Panke-Haus. Sie endet offiziell mit Beginn der Sommerferien 2021.

In diesem Zeitraum wird die Arbeit der rund 50 Mitarbeitenden der Einrichtung durch die Themen beeinflusst, bereichert und ergänzt.

Weiterlesen



Am Rande Berlins, aber immer mittendrin – casablanca in Spandau

Workshop FT web

In Spandau stellt casablanca sich immer breiter auf, um den bestehenden Bedarf vor Ort besser aufzufangen.

Für unsere Einrichtungen in Spandau möchten wir gern einen Gemeinschafts-Kleinbus anschaffen, um den Mitarbeiter*innen mehr Mobilität zu ermöglichen. Die Standorte sind nicht sonderlich gut an den ÖPNV angebunden. Mit einem Auto könnten wir beispielsweise Ausflüge mit den Familien machen, Kinder zum Schwimmunterricht fahren oder Großeinkäufe besser erledigen.

Deshalb freuen wir uns sehr über einen Beitrag auf unser Spendenkonto und danken allen Beteiligten herzlich für ihre Unterstützung.

Weiterlesen


Hoffen auf eine gesicherte Finanzierung: Die Offenen Familienwohnungen

Diversity Inklusion

In den Spandauer Quartieren Falkenhagener Feld West und Heerstraße Nord leitet casablanca zwei Angebote, die in dieser Form bisher einzigartig sind: die Offenen Familienwohnungen.

Dank der tollen Arbeit der Initiative Familien Stärken konnten wir direkt vor Ort offene, sichere Zugänge für Kinder aus der Nachbarschaft eröffnen, an denen sie unbeschwert spielen oder auf Hilfen zurückgreifen können – seien es die Hausaufgaben oder Probleme, über die sie hier geschützt sprechen können. Auch erwachsene Nachbar*innen sind herzlich willkommen. Bei Fragen oder Sorgen erhalten sie unbürokratisch Beratung zu Familienthemen, zu Rechts- oder Lebensfragen.

 

SternAußerdem werden die Besucher*innen dazu ermutigt, ihre eigenen Ideen mit einzubringen und Aktivitäten umzusetzen. Ziel ist es, den Menschen einen besonders niedrigschwelligen Zugang zu bieten, den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Nachbarschaft zu stärken und ein Gefühl des Miteinanders zu erzeugen. Dass sich dieses Konzept bewährt, zeigen nicht nur die Ergebnisse einer Evaluation, sondern auch die spürbar positiven Entwicklungen in den Nachbarschaften.

Weiterlesen

 

Unterstützung & Spendenaktionen

Leuchtbaum webAuch in diesem Jahr konnten wir auf tolle, vielseitige Unterstützungen zählen. Es gab einige Geld-, Sach- und Kleiderspenden, und wir danken allen Helfern sehr für ihr Engagement und ihre Herzlichkeit.

Beteiligt waren unter anderem die Taipeh Vertretung in Berlin und die BMW Group. Die Rotarier haben ihre seit Jahren bestehende Großzügigkeit für uns aufrechterhalten, und wir freuen uns sehr auf bereits geplante bevorstehende Projekte mit ihnen. Außerdem gab es eine üppige Möbellieferung vom JMT Eventservice, dessen Mitarbeiter im Zuge einer Lagerräumung an uns gedacht haben, was unglaublich nett war.

Wippe Kinder RenateEin besonderer Dank geht an die Renate Günther Stiftung. Sie ermöglichte uns in den letzten Monaten zahlreiche Anschaffungen und Renovierungen: Alle drei Kitas freuen sich über neue Spielgeräte, Klettergerüste und diverse Themenräume.

Die Jugendhilfestation wurde mit hochwertigen Materialien zur Trauma-Bewältigung und einer Babywippe ausgestattet, und der Außenbereich des KiWo kann komplett erneuert werden.

Aufgrund der Situation hat Frau Günther darüber hinaus zwei Laptops gestiftet, um den von uns betreuten Kindern und Jugendlichen bessere Voraussetzungen im Home-Schooling zu ermöglichen.

KiWo WaldPünktlich zur Weihnachtszeit hat die Philipp-Lange-Stiftung Kontakt zu uns aufgenommen und wird dazu beitragen, dass die KiWo-Bewohner*innen eine besonders schöne Bescherung erleben werden. Außerdem hat Anja Eichhorn von Dock2dekoration einen wunderschönen Weihnachtswald auf dem Außengelände errichtet und einen grandiosen Tannenbaum ins log in gezaubert.

All unsere Unterstützer*innen haben dazu beigetragen, dass wir 2020 trotz allem einiges an Positivität abgewinnen können – dafür danken wir Ihnen von Herzen!

 

Zum Schluss ...


Zweig mit Kugeln

...wünschen wir allen Leser*innen eine entspannte, schöne und vor allem gesunde Weihnachtszeit und ein gutes Ankommen im neuen Jahr. Wir freuen uns sehr darauf, wenn wir hier wieder mehr über die Entwicklungen unseres Trägers schreiben können, ohne dass ein bestimmtes Thema (in diesem Fall eine gewisse Pandemie) immer wieder zum Tragen kommt. Zu guter Letzt wollen wir noch auf unsere Stellenausschreibungen aufmerksam machen. Wir freuen uns über Verstärkung!

 

casablanca RGB webcasablanca gGmbH
Pistoriusstraße 108 a
13086 Berlin

SPENDENKONTO
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE77 1002 0500 0003 3507 03
BIC: BFSWDE33BER
 
Tel 030 206315 0
www.g-casablanca.de
info@g-casablanca.de
spenden paypal

Hier gelangen sie zur Onlineversion des Newsletters.
Abmelden? Ausgesprochen schade, aber entlang.

Powered by AcyMailing

Wir verwenden Cookies, um die Website bereitzustellen. Mehr Informationen über Cookies finden Sie hier.
Durch Ihr Surfen auf der Website erklären Sie sich ausdrücklich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer einverstanden.
Soweit Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Website.