Newsletter Winter 2019

Rätsel lösen im DIY Escape Room des frisbee

Plakat webDas Projekt „Medienwerkstatt DIY Escape Room“ wurde, gefördert durch die Telekom Stiftung „Ich-kann-was!“, vom 01.12.2018-31.10.2019 im frisbee Kinder- und Stadtteiltreff umgesetzt.

Escape Rooms sind ein Trend der vergangenen Jahre. Mit einer Gruppe wird man selbst zur Spielfigur und versucht über das Lösen von Rätseln einem Ort zu entkommen oder im Raum eine Aufgabe innerhalb einer bestimmten Zeit abzuschließen.

Mit einer Kindergruppe haben wir einen eigenen Escape-Room zu einem selbstgewählten Thema unter Einsatz von digitalen Medien, Tools und Methoden gestaltet. In einer wöchentlich stattfindenden Medienwerkstatt haben wir dabei Schritt für Schritt einen Raum zu einem Escape Room umfunktioniert.

1. Schritt: Auswahl eines geeigneten Themas und Raumes
2. Schritt: Geschichte entwickeln
3. Schritt: (digitale) Rätsel testen und entwickeln
4. Schritt: Trailer drehen
5. Schritt: Escape Room einrichten

GIF-erstellen webRaetsel web

 

Über das gemeinsame Erfinden einer Rätselgeschichte mit den Kindern (10-14 Jahre) konnten nicht nur medienpädagogische Lerninhalte, sondern auch kinder- und jugendrelevante Themen spielerisch vermittelt werden.

 

Der Escape Room heißt GAMEOVER?!
Projektvorstellung webZocken, daddeln, gamen, suchten...wer mag das nicht?! Ob am PC, PS4, Nintendo oder Smartphone, wozu sind die Geräte sonst da?! Wir Kinder wachsen mit all dem auf!
Ein Hacker hat eure Lieblingsspiele mit einem Virus infiziert, ihr habt 1 Stunde Zeit, um den Virus zu finden und zu löschen.

Die Resonanz ist überwältigend. Sowohl die Kinder als auch die Mitarbeiter*innen der Medienwerkstatt sind sehr stolz auf das Ergebnis dieses Projektes. Ein eigener Escape Room ist schon sehr besonders.

In den Herbstferien 2019 wurde der Escape Room eröffnet und bis Jahresende haben bereits 80 Kinder und Erwachsene gespielt. Das Feedback ist durchweg positiv.

Feedback1 webFeedback2 web


Der Escape Room steht auch in 2021 zum Spielen zur Verfügung. Interessierte melden sich bitte an bei Sophie Schäfer, 030 74 76 06 73 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir verwenden Cookies, um die Website bereitzustellen. Mehr Informationen über Cookies finden Sie hier.
Durch Ihr Surfen auf der Website erklären Sie sich ausdrücklich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer einverstanden.
Soweit Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Website.